Teilnahmebedingungen für die Assistenz

Haftung

Die Teilnahme an den Seminaren ist freiwillig. Jede/r TeilnehmerIn trägt die volle Verantwortung für sich selbst und für ihre/seine Handlungen innerhalb und ausserhalb des Seminars. Jede/r kommt für verursachte Schäden selbst auf und stellt die Seminarleiter und die Gastgeber am Veranstaltungsort von allen Haftungsansprüchen frei. Versicherung ist Sache der Teilnehmenden.

Teilnahmevorrausetzung

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass auch das Assistieren in den verschiedenen Seminaren keine Psychotherapie und kein Ersatz für psychiatrische oder schulmedizinische Behandlung ist. Die Teilnahme erfordert eine normale seelische und körperliche Belastbarkeit. Schwere Erkrankungen körperlicher und seelischer Art sind vorher mitzuteilen.               

Versicherung

Für eine eventuell notwendige Absage, zum Beispiel in einem Krankheitsfall, empfehlen wir, für die anfallenden Vollpensionskosten eine Annulationskosten-Versicherung abzuschliessen. Gewisse Haftpflicht- oder Autoversicherungen schliessen eine solche Versicherung automatisch mit ein. Ebenfalls bei Vorauszahlung mit gewissen Kreditkarten ist eine solche Versicherung eingeschlossen. Erkundigen Sie sich bei den für Sie zuständigen Stellen. 

Vertraulichkeit

Die AssistentInnen verpflichten sich, während und auch nach dem Training, Stillschweigen über Kenntnisse zu bewahren, die sie über andere Kursteilnehmende erhalten haben. Ebenso verpflichtet sich die Seminarleitung, Kenntnisse über AssistentInnen vertraulich zu behandeln.

 

Helga Sieber & Thomas Bächler

Scalärastrasse 11 · CH-7000 Chur